Quellenstraße

10., Quellenstraße 134 - 136

Sockelsanierung & Dachgeschossausbau

Das Gebäude stammt aus der Zwischenkriegszeit und steht unter Denkmalschutz.
Die thermische Sanierung verlangte hier eine sehr detailgetreue Herangehensweise.
In Abstimmung mit dem Bundesdenkmalamt konnt die leicht gegliederte Fassade nachgebildet und mit 16 cm Vollwärmeschutz gedämmt werden.

Es wurden alle Fenster der Wohnungen und der Souterrainlokale erneuert. Die Sanierung umfasste auch umfangreiche Verbesserungsarbeiten im Hausinnenbereich. Ein Vietel der Wohnungen wurden saniert.
Da aufgrund des Denkmalschutzes eine Reduktion von Baumassen nicht möglich war, wurde die Lichtsituation in den Innenhöfen durch innovative Lichtlenksysteme verbessert

Die helle Wandfarbe des neuen Aufzugsturms im westlichen Innenhof, reflektiert das einfallende Sonnenlicht in den nörlichen Hof. Die abgesenkten Bereiche der Innenhöfe wurden angehoben und begrünt.

Trotz der erschwerten Bedingungen konnte der Heizwärmebedarf um 79,9 kWh/m²a (ca. 67 %) auf 39,49 kWh/ma reduziert werden.